Staat und Revolution

Staat und Revolution Bild

Die Lehre des Marxismus vom Staat und die Aufgaben des Proletariats in der Revolution

Anschaulich beschreibt Lenin die Rolle des Staates als ein Produkt der unversöhnlichen Klassengegensätze in der Gesellschaft und als Herrschaftsinstrument der herrschenden Klasse zur Niederhaltung der ausgebeuteten Klassen. Er führt aus, dass die von der herrschenden Klasse geschaffene öffentliche Gewalt (ständiges Heer, Polizei, Gefängnisse usw.) sich in dem Maße verstärkt, wie sich der Klassengegensatz innerhalb des Staates verschärft, und dass das Proletariat in seiner Revolution die bürgerliche Staatsmaschinerie nicht einfach übernehmen kann, sondern zerbrechen muss, um seine Herrschaft zu sichern.


2001, 150 Seiten, 13x20 cm, Softcover

 

Leseprobe&Inhaltsverzeichnis

 

"Wir betrachten zunächst die Lehre von Marx und Engels vom Staat und wollen besonders eingehend bei den in Vergessenheit geratenen oder opportunistisch entstellten Seiten dieser Lehre verweilen. Dann werden wir uns insbesondere mit dem Hauptvertreter dieser Entstellungen befassen, mit Karl Kautsky, dem bekanntesten Führer der II. Internationale (1889-1914), die in diesem Kriege einen so jämmerlichen Bankrott erlitten hat. Schließlich werden wir die Hauptergebnisse der Erfahrungen der russischen Revolution von 1905 und besonders der von 1917 zusammenfassen. Die letztere schließt anscheinend gegenwärtig (Anfang August 1917) die erste Phase ihrer Entwicklung ab, jedoch kann diese ganze Revolution überhaupt nur verstanden werden als ein Glied in der Kette der sozialistischen proletarischen Revolutionen, die durch den imperialistischen Krieg hervorgerufen werden. Die Frage des Verhältnisses der sozialistischen Revolution des Proletariats zum Staat gewinnt somit nicht nur eine praktisch-politische, sondern auch eine höchst aktuelle Bedeutung als eine Frage der Aufklärung der Massen darüber, was sie zu ihrer Befreiung vom Joch des Kapitals in der nächsten Zukunft zu tun haben."
(aus dem Vorwort)

 

 

 

Leseprobe

 

 

Autor: Wladimir Iljitsch Lenin

ISBN 13: 978-3-922431-73-2

Seiten: 152

 

€7.50

Dieses Buch bestellen